Diese hübsche 9 jährige Aufspringbachhündin musste leider über die Regenbogenbrücke gehen.

Wir sind geschockt und traurig  über diese Nachricht und fühlen mit Bettina und ihrer Familie.

Familie Brömme hat alles, aber wirklich Alles für ihre geliebte Inja getan und um so schrecklicher und schwerer die Entscheidung , die Hündin über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen.

Inja könnte noch leben.....wären da nicht solche "Idioten" (sorry, mir fällt kein passenderer Begriff ein )gewesen, die meinten, Silvesterknaller  Tage später loszuballern.

Am 31.12. ist man als Hundebesitzer auf diese Knallerei eingestellt und kann seine Tiere  weitesgehend schützen.....aber Tage später ???

Unser Unveständnis für diesen "Brauch" das neue Jahr zu begrüßen wird durch dieses Ereignis noch größer....

Sicherlich, es sterben auch jüngere Hunde....aber...

Inja  war gesund und hätte noch schöne Jahre in ihrem Rudel haben können....

Mach`s gut, liebe Inja...du bleibst unvergessen

 

Wir freuen uns mit unserer Freundin Hanne,dass ihre/unsere Zandy heute  ihren 15. Geburtstag feiern kann.

Ohne Zandy gäb es unsere Hundefamilie und damit viele tollen Hunde nicht und wir wären um uns wichtig gewordene liebe Freundschaften ärmer.

 

Zandy ist die Tante von Ida ( Schwester von Ida Papa Quantino) und die Uroma von Elli( Oma von Papa Benji)

und durch sie haben Hanne und ich uns vor 12 Jahren kennengelernt und wir haben Zandy sooo lieb.

"Liebe Zandy" bleib noch lange gesund "...du wirst von ganz vielen Familien als Uromi geliebt !!!!