Kleinelo rauhaar Hündin Elli

Wuff....gähn.....wuff...war  d a s  heute ein aufregender Tag!!!!

Anne und Julia waren in den letzten Tagen soooo nervös....ich weiß gar nicht warum????

Heute morgen wurde das Auto mit "herrlich duftendem Zeug" beladen....Hanne und Onkel Dori kamen angefahren, stiegen in unser Auto ein und wir fuhren zu meinem Bruder BO und seiner Familie.

Klasse ... in dem großen Garten konnten wir drei so richtig schön rennen und toben. Ich wußte garnicht, wie schön es auf der "Lützel" ist ... denn ich bin nur gaaanz selten bei Bo. Es dauerte nicht lange, da kamen doch tatsächlich Aponi und ihr Frauchen. Wir treffen die Beiden ab und zu auf unseren Sapziergängen und Anne meint dann immer, ich solle mit Aponi spielen, dass wär doch meine Cousine......aber ich hab doch mein Rudel und brauch keinen anderen Hunde zum Toben. Na, egal, von  mir aus konnte die auch mit mir und den beiden Jungs in Bo`s großem Garten sein (wir hatten auch keine Probleme miteinander. Warum sollten wir???).

Bo und Dori haben sich übrigens auch blendend verstanden. Ich glaub', unser kleiner Onkel sollte testen, ob mein Bruder andere Rüden leiden kann und ob er einen fremden Hund in sein Revier lässt. Klar lässt er das ... er ist doch soooo  freundlich und verträglich ... genau sowie ich!!!! HAHAHa ...

Dann kam noch eine andere Frau, die unsere Menschen und uns Vierbeiner ganz lieb begrüßte. Irgendwoher kannte ich die ????

Wir gingen alle zusammen spazieren!!!!! Wau ... das war KLASSE! Wir durften auch ohne Leine  laufen ... toben ... rennen ... und wir sind auch immer zu unseren Zweibeinern zurückgelaufen wenn sie uns gerufen haben. Dann mussten wir aufpassen, dass wir unsere Menschen nicht aus den Augen verloren, denn sie wechselten öfters die Richtung des Spaziergangs ... ganz schön spannend.

Nun wurden wir an die Leine genommen und durften zeigen, wie wir laufen, traben ... an der Leine gehen ... wir sind auch mit Hanne und Bettina, so heißt die andere Frau, mitgegangen ... die beiden sind ja sehr nett und Anne, Julia und Corinna konnten wir ja immer sehen.

Dann kam das Beste:

Wir durften mit unseren Frauchen spielen ... apportieren, zerren ... einfach toll!!!!

Und dann ... schrecklich ... die haben uns festgebunden und nur Hanne und Bettina blieben bei uns.

Da passte mir aber nun gar nicht. Für mich war es wie eine Ewigkeit, bis Anne kam und mich wieder losmachte ... ich hab mich gaaaanz dolle gefreut (und Bo und die Aponi auch).

Als wir wieder "Zuhause" waren, kam doch auch noch eine Frau mit zwei fremden Kindern. Die wollten wohl wissen, ob wir Kinder mögen....na, ist doch klar:

Ich weiß wie laut und schnell unsere Mädels sind ... da hab ich doch keine Angst vor!!!!!Neeee ... ich hätte noch gerne gezeigt, wie ich auf Lara und Leni höre, wie wir zusammen spielen und toben, welche Kunststückchen wir können ... aber dann wären wir ja niiie fertig geworden, denn die Menschen hatten noch so Einiges mit uns vor.

Viel interessanter fand ich den Hasen, den die Frau mitgebracht hatte. Bettina hat mich nicht dahin gelassen und zurück gerufen ... na, da bin ich doch "artig" gewesen und bin zu ihr gegangen.

Bo fand den Hasen aber  soooo toll ... er wollte immer ganz nah zu ihm hin.

Dann hatten wir Mittagsspause und wir konnten uns  ausruhen oder einfach durch den Garten strunzen.

Nun setzten sich Bettina und Hanne auf den Fußboden und sahen sich jeden von uns einzeln an: Wir wurden abgetastet, vermessen, mussten die Zähne zeigen, die Haare wurden genau betrachtet etc. Mann,dass war vielleicht langweilig ...

Was schrieben die denn nur alles auf?

So, nachdem diese Prozedur vorbei war und wir draußen etwas gespielt hatten, kamen unsere Zweibeiner auch  in den Garten und banden uns wieder fest.

Hanne und Bettina kamen auf uns zu und legten uns auf den Rücken und kraulten unseren Bauch. Kein Problem ... ich fand das Klasse.

Nun gingen unsere Frauchen ins Haus und es wurde laut: Bettina kam mit einer Peitsche und knallte...dannn liess sie Dosen fallen, raschelte, rappelte was das Zeug hielt, kam mit Flatterbändern auf uns zu, warf ne Decke über uns...sie wollte uns wohl erschrecken. Bo und Aponi blieben gaaaanz ruhig...nur ich hab mich ab und zu mal geduckt.

Wäre Anne bei mir gewesen....hätte ich dass viel schöner gefunden und auch nicht etwas  unsicher reagiert. Anne und ich sind eben ein Team und sind gerne zusammen ... aber egal, als schlimm hab ich den Krach ja auch nicht empfunden.

Dann kam doch auch noch eine  Person auf uns zu ... die sah ganz unheimlich aus ... wenn die was Böses im Schilde geführt hätte, hätte sie Pech gehabt:

Wir: Bo, Aponi und ich haben sie nämlich verbelllt und unsere Family gewarnt.

Tja, so sind wir halt, ruhig ab und zu doch auch sehr wachsam.

Zum Schluß wurden wir wieder losgemacht und in einem Ringtest konnten wir zeigen: Mit unseren Frauchen ... alles klar!!!!!

Elo Aponi, Bo und Elli

Bo, Aponi, Dori und ich hatten nun frei und unsere Menschen sich eine Kaffepause verdient (dafür auch dass duftende Zeug in unserem Auto).

Anschliessend redeten die Menschen lang miteinander und dann knuddelten sie uns alle ... strahlten und hatten sogar Freudentränen in den Augen:

Bo, Aponi und  ich hatten wohl die Zuchtbeurteilung sehr gut (und besser) bestanden ... und unsere Familien waren mächtig stolz auf uns.

Mir ist dass ja egal und den anderen beiden Vierbeinern  wohl auch, denn wir wissen ja, dass wir Klasse sind.

Erst abends waren wir wieder zu Hause ... und hundemüde von dem Tag.

Elli ist müde und schläft

Aber es war schön: Julia, Anne und Corinna danken Bettina und Hanne, dass sie sich soviel Zeit für uns genommen haben ... und wer weiß, was sie noch alles mit uns vor haben ...